Annahmekriterien / Annahme-Preise

Preisliste f√ľr die Annahme von Bauschutt und Baureststoffen ab 01.10.2022

AVV 17 01 07
Bauschuttklasse 1 ¬† ¬† ‚ā¨ 29,00 je To
saubere Ware ohne Handsortier- bzw. Restm√ľllanteil (Mauerwerk, Beton, Putz, Dachplatten, Fliesen, Keramik usw. vermischt) – ohne Gas- und Porenbeton oder gipshaltigen Stoffe
Bauschuttklasse 2a ¬† ‚ā¨ 49,00 je To
sauberer Bauschutt mit geringem und losen Restm√ľllanteil, unabh√§ngig vom Gewicht
Bauschuttklasse 2b ¬† ‚ā¨ 95,00 je To
geringer Anteil an Handsortierung, geringer loser Restm√ľllanteil (und Flachglas sortenrein)

AVV 17 09 04
Bauschuttklasse¬† 3¬†¬† ‚ā¨ 190,00 je To
Handsortierung / loser Restm√ľllanteil ist optisch bei ca. 50 %
Baurestmasse¬† 4a ¬†¬† ‚ā¨ 240,00 je To
hoher Anteil f√ľr die Handsortierung bzw. hoher thermisch verwertbarer Restm√ľllanteil
Baurestmasse¬† 4b ¬†¬† ‚ā¨ 240,00 je To
hoher Anteil f√ľr die Handsortierung bzw. hoher thermisch nicht verwertbarer Restm√ľllanteil
Baurestmasse¬† 5a¬†¬†¬†¬† ‚ā¨ 290,00 je To
thermisch gut verwertbar und deshalb preisg√ľnstig¬†Papier, Pappe, Kartonagen, Kunst-stoffbeh√§lter, Folien, Kleinholzreste, (Holz als Monofraktion ist wesentlich g√ľnstiger), Teppiche, Textilien, Matratzen ohne Metallfedern,PVC und Laminat
Baurestmasse¬† 5b¬†¬†¬†¬† ‚ā¨ 290,00 je To
thermisch schwer oder nicht verwertbar Kunststoffbeh√§lter mit Metallanhaftungen, Heraklith, Kabelkan√§le, Metallteile, mineralische Abf√§lle, Rigips behandelt, Ausgleichssch√ľttungen
Baurestmasse¬† 5c¬†¬†¬†¬†¬† ‚ā¨ 290,00 je To
vermischte Baurestmassen  aus 5a und 5b       ( Styropor/Styrodur als max 10-% optischer Anteil an der Ladung)  größere Mengen nur auf Anfrage !
Dachpappe kann in Rollen nicht angenommen werden !

je VPE¬† ‚ā¨ 150,00 ca. 1 cbm f√ľr Styropor/Styrodur und optisch √§hnl.Material

AVV 17 06 03 Glaswolle / Steinwolle und AVV 17 06 05* Asbest
Muss getrennt von den anderen M√ľllsorten als Monofraktion bei der VIVO KU¬†Lochham angeliefert werden (in den daf√ľr vorgesehenen Big Packs)

AVV 17 06 03 ¬† ‚ā¨ 100,00 pauschal¬† als Glaswolle/Steinwolle-Zuschlag und „neu“ ein Styroporzuschlag
Bei Anlieferung von Glas- und Steinwolle,¬† oder Styropor/Styrodur (und optisch √§hnl. Material) vermischt mit anderen Materialien oder auch¬†unverpackt wird zus√§tzlich ein pauschaler Zuschlag berechnet. Bei gr√∂√üeren Mengen¬†behalten wir uns vor, je ben√∂tigten Sack zus√§tzlich Euro 100,00 f√ľr unseren Arbeitsaufwand zu berechnen, oder derartige Anlieferung abzuweisen !

AVV 17 06 05* Sonderm√ľll und asbesthaltige Abf√§lle¬†¬†¬† 280,00 ‚ā¨ pauschal
Asbest und Sonderm√ľll, der unzul√§ssiger weise bei uns angeliefert wird, z.B. vermischt mit Bauschutt wird nach Aufwand dem Anlieferer zus√§tzlich berechnet. (z.B. Reifen, K√ľhlger√§te, Lacke, E-Ger√§te…)¬†Bei Anlieferung von asbesthaltigen Stoffen, berechnen wir in jedem Fall eine Pauschale von 280,00 Euro. ¬†Wir behalten uns vor, derartige Anlieferungen abzuweisen.

Gewerbeabf√§lle / Hausm√ľll und Abf√§lle, die der √úberlassungspflicht an die VIVO KU Warngau unterliegen, werden von uns nicht angenommen !

AVV 17 08 02¬† Rigips und Baustoffe auf Gipsbasis ¬†¬†¬†¬† 150,00 ‚ā¨ je To
sortenreiner Rigips bzw. Gipskartonplatten ohne Anhaftungen oder schädliche Verunreinigungen

AVV 17 01 01¬† Gasbeton, Porenbeton¬† ¬†sortenrein¬† ¬† ¬†¬† 150,00 ‚ā¨ je To

AVV 17 03 02¬† Asphalt (Stra√üenaufbruch)¬† teerfrei¬† ¬† ¬† ¬†125,00 ‚ā¨ je To

AVV 17 03 02 ¬†Gu√üasphalt teerfrei¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†230,00 ‚ā¨ je To

AVV 17 01 02¬†¬† Ziegel sortenrein¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†18,00 ‚ā¨ je To¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†(nur Ziegel-und Tondachplatten!)
AVV 17 01 01¬†¬† Beton sortenrein¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 19,00 ‚ā¨ je To
AVV 17 01 01 ¬† Beton mit starker Bewehrung¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 32,00 ‚ā¨ je To¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†(Betonmasten 160,00 ‚ā¨/To)¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†

Brecherzuschlag ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†12,00 ‚ā¨ je To
Ab einem Anteil an der Ladung von mehr als 25 % wird f√ľr gro√üvolumigen Bauschutt
(Kantenl√§nge oder Durchmesser √ľber 40 cm) zus√§tzlich ein Brecherzuschlag in Rechnung
gestellt (nicht bei sortenreinen Beton)

Altholz (wird nur mit einer maximalen Länge von 3 Metern angenommen)

AVV 170201 Altholz
Altholz A I ¬†¬† ‚ā¨¬† 35,00 je To naturbelassen und unbehandelt
Verschnitt, Abschnitt, Späne aus der Holzbe- und Verarbeitung aus naturbelassenem Vollholz, Paletten, Kisten (Verpackung), naturbelassene Vollholzmöbel
Altholz AII¬†¬†¬†¬† ‚ā¨ 35,00 je To behandeltes Altholz ohne sch√§dliche Verunreinigungen
Verschnitt, Abschnitt und Sp√§ne aus sonstigem behandeltem Holz aus der Holzbe- und Verarbeitung, ¬†ohne sch√§dliche Verunreinigungen, Paletten, Kisten aus Holzwerkstoffen (Verpackung), M√∂bel ohne halogenorganische Verbindungen, Altholz aus dem Baubereich, wie Holzwerkstoffe, Schalungsh√∂lzer,¬†behandeltes Vollholz ohne sch√§dliche Verunreinigungen; Dielen, Fehlb√∂den, Bretterschalungen aus dem Innenausbau, T√ľrbl√§tter und Zargen von Innent√ľren, Profilbretter, Paneele, Zierbalken,¬†Bauspanplatten;
Altholz A III ¬†¬† ‚ā¨ 35,00 je To Altholz mit halogenorganischen Verbindungen
Paletten mit Verbundmaterialien, M√∂bel mit halogenorganischen Verbindungen, Altholz aus Sperrm√ľll (Mischsortimente)
Altholz A I bis A III ¬† ‚ā¨ 200,00 je To mit Verunreinigungen ( z.B. unsortiert mit M√ľll )
AVV 17 02 04 *
Altholz A IV¬† ‚ā¨ 195,00 je To erheblich belastetes Altholz
Munitionskisten, Kabeltrommeln, Altholz aus Schadensf√§llen Feinfraktion aus der Aufarbeitung von Holzwerkstoffen; Baubereich: belastete Konstruktionsh√∂lzer f√ľr tragende Teile, belastetes Fachwerk und Dachsparren, Fensterst√∂cke und Au√üent√ľren, impr√§gniertes Holz, Leitungsmasten, impr√§gnierte Gartenm√∂bel, Holz aus dem Wasserbau, von Waggons und abgewrakten Schiffen. Wir nehmen kein PCB-belastetes Altholz, kein Brandholz und keine Bahnschwellen an!

ab 2 to jährlich ist ein Entsorgungsnachweis bei gefährlichen Abfällen nötig !
Alle Preise sind netto zuz√ľglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und nicht skontierf√§hig !
Die Annahmesätze gelten ab 01.04.2022 und sind in Euro ausgewiesen.

 РAnnahmekriterien, die Entladung findet unter Aufsicht statt.

 

Von der Annahme ausgeschlossen sind: 

  • Asbest
  • Odenwaldplatten
  • Glaswolle, Steinwolle, Mineralwolle, KMF (lose und auch vermischt mit anderen Baurestmassen)
  • unverpackter Styropor/Styrodur (HBCDD)
  • medizinische Abf√§lle, Gewerbe- und Hausm√ľll (Lebensmittel)
  • Chemische Substanzen, Farben, Lacke, Lasuren, S√§uren
  • K√ľhl- und Elektroger√§te, Batterien, Reifen, Alt√∂l, Diesel- und Heiz√∂lreste
  • Aushub, Lehm, Bodenmaterial
  • Gr√ľngut, Gartenabf√§lle, Astwerk, Wurzelst√∂cke
  • Brandholz, PCB-belastetes Holz, Bahnschwellen
  • F√§kalien und f√§kalienverunreinigte Produkte
  • Brandschutt, Schamott, Kamin

Wir behalten uns vor, derartige Anlieferungen abzuweisen, kostenpflichtig wieder zu verladen und/oder (mit Zusatzkosten verbunden) regulär und gesetzeskonform zu entsorgen. 

Annahme von: 

Bauschutt:

– Beton¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† sortenrein g√ľnstiger(keine Gullydeckel)

– Ziegel ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†sortenrein g√ľnstiger (nur Ziegel- und Tondachplatten)

– Fliesen Keramik

– Putz ( gipsfrei )

Baum√ľll:

– Asphalt (Stra√üenaufbruch) teerfrei¬† ¬† ¬† ¬† ¬†sortenrein g√ľnstiger

– Gussasphalt teerfrei¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†sortenrein g√ľnstiger

– Gas- und Porenbeton¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†sortenrein g√ľnstiger

– Rigips, Gipskartonplatten, Fermacell¬† ¬† ¬† sortenrein g√ľnstiger

– Flachglas, Glasbausteine¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† sortenrein g√ľnstiger

РBauschutt nicht verwertbar                         nur auf Anfrage

5 A: thermisch verwertbar, wie: Papier, Kartonagen, leere Kunststoffbehälter, Folien, Kleinholzreste, Laminat, PVC, Teppich, Textilien, Kleinholzreste

5 B: thermisch nicht/schwer verwertbar, wie: Heraklith, Ausgleichs- und Fehlbodensch√ľttungen, Rigips mit Anhaftungen, Brandschutzplatten, Schlacke, verputze Strohmatten, Metall

5 C: vermischte Fraktionen aus 5a und 5b (= brennbar und nicht brennbar vermischt) und auch:

Dachpappe Bitumenbahnen (nicht gerollt)

Styropor/Styrodur (verpackt !) nur auf Anfrage –¬† ab 2 to Entsorgungsnachweis notwendig

derzeit sind max. 10 % Volumenanteil an der Anlieferung möglich

Altholz mit maximal 3 Meter Länge

A I  : naturbelassenes und unbehandeltes Vollholz

A II : ohne schädl. Verunreinigung: Paletten, Verpackungskisten, Schalungsholz, Holz aus dem Innenausbau, (Bau-)Spanplatten, Holzmöbel ohne halogenorganische Verbindungen,

A III: Holzmöbel mit halogenorganischen Verbindungen, Paletten mit Verbundmaterialien

A IV: z.B. Fenster Au√üent√ľren Fensterl√§den impr√§gniertes Holz z.B. Gartenm√∂bel, Holz aus dem Wasserbau, impr√§gnierte Latten, Schneefangstangen, Zaun, Dachsparren, belastetes Fachwerk + tragende Teile, Au√üenschalung, Konstruktionsh√∂lzer

(ab 2 to Entsorgungsnachweis notwendig)