BSA Annahmekriterien

Annahmekriterien, die Entladung findet unter Aufsicht statt.

Von der Annahme ausgeschlossen sind:

– Asbest
– Glaswolle, Steinwolle, Mineralwolle, KMF (lose und auch vermischt mit anderen Baurestmassen)
– unverpackter Styropor/Styrodur (HBCDD)
– medizinische Abfälle, Gewerbe- und Hausmüll (Lebensmittel)
– Chemische Substanzen, Farben, Lacke, Lasuren, Säuren
– Kühl- und Elektrogeräte, Batterien, Reifen, Altöl, Diesel- und Heizölreste
– Aushub, Lehm, Bodenmaterial
– Grüngut, Gartenabfälle, Astwerk, Wurzelstöcke
– Brandholz, PCB-belastetes Holz, Bahnschwellen
– Fäkalien und fäkalienverunreinigte Produkte
– Brandschutt, Schamott, Kamin

Wir behalten uns vor, derartige Anlieferungen abzuweisen, kostenpflichtig wieder zu verladen und/oder (mit Zusatzkosten verbunden) regulär und gesetzeskonform zu entsorgen.

Annahme von:

Bauschutt:
– Beton sortenrein günstiger
– Ziegel sortenrein günstiger
– Fliesen Keramik
– Putz ( gipsfrei )

Baumüll:
– Asphalt (Straßenaufbruch) teerfrei sortenrein günstiger
– Gussasphalt teerfrei sortenrein günstiger
– Gas- und Porenbeton sortenrein günstiger
– Rigips, Gipskartonplatten, Fermacell sortenrein günstiger
– Flachglas, Glasbausteine sortenrein günstiger

5 A: thermisch verwertbar, wie: Papier, Kartonagen, leere Kunststoffbehälter, Folien, Kleinholzreste,
Laminat, PVC, Teppich, Textilien, Kleinholzreste

5 B: thermisch nicht/schwer verwertbar, wie: Heraklith, Ausgleichs- und Fehlbodenschüttungen, Rigips mit
Anhaftungen, Brandschutzplatten, Schlacke, verputze Strohmatten, Metall

5 C: vermischte Fraktionen aus 5a und 5b (= brennbar und nicht brennbar vermischt)
und auch:
Dachpappe Bitumenbahnen (nicht gerollt)
Styropor/Styrodur (verpackt !) nur auf Anfrage – ab 2 to Entsorgungsnachweis notwendig
derzeit sind max. 10 % Volumenanteil an der Anlieferung möglich

Altholz mit maximal 3 Meter Länge
A I : naturbelassenes und unbehandeltes Vollholz
A II : ohne schädl. Verunreinigung: Paletten, Verpackungskisten, Schalungsholz, Holz aus dem Innen-
ausbau, (Bau-)Spanplatten, Holzmöbel ohne halogenorganische Verbindungen,
A III: Holzmöbel mit halogenorganischen Verbindungen, Paletten mit Verbundmaterialien

A IV: z.B. Fenster Außentüren Fensterläden imprägniertes Holz z.B. Gartenmöbel, Holz aus dem Wasser-
bau, imprägnierte Latten, Schneefangstangen, Zaun, Dachsparren, belastetes Fachwerk + tragende
Teile, Außenschalung,
(ab 2 to Entsorgungsnachweis notwendig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.